Home > Aktuell

SPD will schnelle Reform der Pflegeausbildung

Die Grünen drängen darauf, das geplante Gesetz zur Reform der Pflegeberufe zunächst auf Eis zu legen. Sie finden das verfahren zu übereilt und hegen Bedenken, dass die bisherige Spezialisierung wie zum Beispiel die Alten- und Kinderkrankenpflege der neuen Reform geopfert wird.

Neuer Beirat zur Einführung des Pflegebedürftigkeitsbegriffs konstituiert

Kurz bevor die Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffes ab dem 1.Januar 2017 Realität wird, hat sich dazu ein Beirat zusammen gesetzt. Dieser Pflegebeirat wird von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) geleitet und berät die Bundesregierung bei der Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffes.

Bevollmächtigter für Pflege fordert bessere Hilfsmittel für Versicherte

Inkontinenz-Vorlagen ohne rechte Saugkraft, bessere Schrotthaufen als Rollstühle und minderwertige Pflegeprodukte. Wenn es darum geht, die eigene Tasche zu entlasten, sind Kranken- und Pflegekassen gnadenlos und schrecken vor nichts zurück. Das Ärgernis rund um minderwertige Hilfsmittel treibt schon seit Jahren viele betroffene Versicherte um.

Endlich Qualitätskriterien für die außerklinische Intensivpflege

Der Auftrag, Patienten im Sinne der außerklinischen Intensivpflege zu versorgen, ist für ambulante Pflegedienste eine anspruchsvolle Aufgabe. Leider nehmen ein paar schwarze Schafe diesen Auftrag nicht allzu ernst und setzen zum Teil auch Hilfskräfte in der 1:1-Intensivpflege ein. Diesem Treiben gilt es natürlich einen Riegel vorzuschieben.

Privater Trägerverband setzt sich für flexible Fachkraftquoten ein.

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) kritisiert schon länger das neue Landesgesetz über Wohnformen und Teilhabe (LWTG) in Rheinland-Pfalz. Grund für die Kritik ist das Thema rund um die Fachkraftquote. Der Trägerverband wünscht sich flexiblere Lösungen.