Neue Hoffnung für Rollstuhlfahrer

Der technische Fortschritt macht auch vor unserer Branche nicht halt. Manchmal ein Fluch – in vorliegendem Falle ein Segen. Dank neuester Technologie kann nun eine querschnittsgelähmte Patientin wieder laufen. 

Dank modernster, roboterunterstützter medizinischer Technologie – der Exoskelett-Technologie – kann die Amerikanerin Amanda Boxtel, seit 20 Jahren querschnittsgelähmt, nun wieder laufen. 

Der Patientin wurde in 3-monatiger aufwendiger Arbeit ein Exoskelett maßgeschneidert. Dieses wurde im 3-D-Verfahren ausgedruckt.

Laut Scott Summit von 3D Systems war diese Drucktechnik ausschlaggebend für dieses Projekt. Hinzu kamen die mechanischen Komponenten von der Firma Ekso Bionics. 

Man darf gespannt sein, ob sich diese Technologie durchsetzt und irgendwann so selbstverständlich wird, wie es heutzutage Rollstühle sind. Wir werden Sie über ähnliche Innovationen weiter auf dem Laufenden halten.