Die Mehrheit möchte eine ambulante Betreuung im Alter

Laut MLP Gesundheitsreport möchten 54 Prozent der Deutschen bei Pflegebedürftigkeit von einem ambulanten Pflegedienstes gepflegt werden. Lediglich zehn Prozent der Befragten stimmten einer stationären Betreuung zu. 

Für den MLP Gesundheitsreport hat das Institut für Demoskopie Allensbach rund 2100 Bundesbürger und mehr als 500 Ärzte befragt.  Bereits seit 2006 wird die nach MLP-Angaben repräsentative Studie zum deutschen Gesundheitssystem regelmäßig erhoben. 
 

Wir fassen die Ergebnisse der Befragung hier für Sie zusammen: 

  • Mehr als die Hälfte der Bundesbürger fürchten kritische Zustände für die Zukunft der Pflege
  • 45 Prozent der Bürger haben Angst, sich im Pflegefall keine Pflege leisten zu können
  • Ebenso werden Engpässe in der Pflege befürchtet
  • 73 Prozent der Deutschen freuen sich über das Vorhaben der Regierung, die Leistungen für Demenzkranke in der gesetzlichen Pflegeversicherung stärker zu unterstützen
  • 60 Prozent bewerten die private Pflegezusatzversicherung („Pflege-Bahr“) positiv
  • 79 Prozent bewerten das deutsche Gesundheitssystem mit „sehr gut“
  • 38 Prozent, sehen in der Zukunft eine nachlassende Qualität der Versorgung
  • Befürchtet werden hohe Eigenkosten bei den Behandlungen, und ledigliche Abdeckung der medizinische Grundversorgung durch die GKV
  • 75 Prozent rechnen mit steigenden Beiträgen zur gesetzlichen Krankenversicherung. 

Hier zeigt sich ein sehr differenziertes Meinungsbild. Einerseits wird das deutsche Gesundheitssystem als gut wahrgenommen, dennoch dominiert die Angst vor einer „Pflegezukunft“.