Ideen zu neuen Wohnformen gesucht

Damit Sie Ihr Unternehmen – egal, ob ambulante oder stationäre Einrichtung – auf sichere Füße zu stellen, ist der Aufbau einer alternativen Wohnform immer eine gute Wahl. Neben der Verteilung des wirtschaftlichen Risikos auf mehrere Zweige können Sie auch Ihre Kunden länger behalten bzw. früher akquirieren. 

So passen Demenz-WGs, Tagespflegestätten oder auch Intensivpflege-Wohngemeinschaften durchaus zum Portfolio von Pflegeunternehmen. Neben der Streuung des wirtschaftlichen Risikos werden Sie möglicher Weise auch für potenzielle Bewerber interessant, weil Sie ein abwechslungsreiches Arbeitsfeld zu bieten haben als die Konkurrenz. 

Haben auch Sie eine Idee zu neuen Wohnformen für alte und pflegebedürftige Menschen, die gut zu Ihrem bisherigen Unternehmen passen könnte? Dann sollten Sie schnell ein schlüssiges und innovatives Konzept erstellen. Denn der GKV-Spitzenverband hat hierzu einen Aufruf zu einem Modellprogramm gestartet.

Wenn Sie in Praxis oder auch im wissenschaftlichen Bereich tätig sind können sie sich mit ihren Konzepten hierzu noch bis zum 07.Februar 2014 beim Kassenverband bewerben. 

Der GKV- Spitzenverband bezweckt mit diesem Projekt eine  Förderung innovativer Wohnformen. 

In einem ersten Schritt werden die interessierten Projektträger ausgesucht. In einem zweiten Schritt werden dann die Konzepte zur Antragsstellung eingefordert. Interessierte unter Ihnen können nähere Informationen kostenfrei unter modellprogramm-wohnen(at)gkv-spitzenverband.de anfordern.