Seminar für Wiedereinsteiger in der Pflege

In Zeiten des Personalmangels werden nun auch potenzielle Wiedereinsteiger als Personalressource entdeckt. Die Diakoniestation Kirchheim Teck bietet nun ein kompaktes Seminarprogramm für Wiedereinsteiger an. 

Hauptsächlich für Frauen, die längere Zeit für ihre Familie von ihrem Beruf pausiert haben. Ihnen soll ein Wiedereinstieg erleichtert und schmackhaft gemacht werden, indem sie in einem kostenlosen Seminar wieder auf den aktuellen Stand gebracht werden. 

Zu den Inhalten des Seminarprogrammes gehören 

  • neben Notfalltraining,
  • Datenschutzregelungen,
  • Kinästhetik
  • auch die aktuellen Regelungen der Pflegeversicherung. 

Hintergrund der Idee ist Folgende: Nachdem frühere Werbemaßnahmen für die Ausbildung im Pflegebereich keine positiven Ergebnisse erzielen konnten, und der Mangel an Personal nur noch größer wurde, rief die Diakonie eine Initiative ins Leben. 

Mit der Initiative „Raus aus dem Haus- zurück in den Pflegeberuf“ gewannen sie sogar den Innovationspreis. Das kostenlose Teilnehmerprogramm orientiert sich sogar bei den Seminarzeiten an den Eltern. 

Nachdem dieses Programm bereits mit Erfolg startete, möchte Frau Gabriele Steiner, Pflegedienstleiterin der dortigen Diakonie in den nächsten Jahren einen sogenannten Bewerberinnen-Pool aufbauen um für Nachschub an Pflegekräften zu sorgen. 

Aus Sicht der Redaktion handelt es sich um eine nachahmenswerte Initiative. Durch Wiedereinsteiger können Betriebe leicht Berufserfahrung einkaufen. Zudem kennen die Wiedereinsteiger möglicher Weise schon den Pflegebetrieb. Dies erleichtert die Einarbeitungsphase und spart bares Geld.