Neue Studie zeigt: Zusatzleistungen zum Gehalt sollen Mitarbeiter binden

Die international agierende Unternehmensberatung Mercer hat eine interessante Studie veröffentlicht. Die Studie beschäftigt sich mit der Frage, warum Unternehmen ihren Mitarbeitern weitere Leistungen zum normalen Gehalt bieten. Die Antwort ist einfach: Hauptmotiv für die Unternehmen ist die Mitarbeiterbindung. Und genau diese Frage treibt unsere Branche in Zeiten des Fachkräftemangels an. Die Mercer-Studie bringt nützliche Erkenntnisse zutage, die Sie als Führungskräfte in Ihren Einrichtungen durchaus verwerten können. 

Der Grund, den Mitarbeitern eine Auswahl an zusätzlichen Leistungen zum Gehalt zu bieten, sind nach der Mitarbeiterbindung auch die Aspekte „höhere Wertschätzung“ und „Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit“. Der Trend geht dahin, flexible Bonussysteme zu installieren. Grund dafür ist, auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Mitarbeiter eingehen zu können. Dies führt dazu, sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. Die Studie zeigt, dass deutsche Unternehmen durchaus offen für Wahlfreiheit von Nebenleistungen sind. 

Hindernisse zur Umsetzung solcher Systeme sind aus Sicht der befragten Unternehmen folgende: 

  • Die Komplexität der Verwaltung
  • Die notwendigen Ressourcen zur Umsetzung
  • Die Kosten für die Umsetzung

Die beliebtesten Nebenleistungen als Bonus zum Gehalt sind laut der Studie Leistungen zur betrieblichen Altersvorsorge, Dienstwagen, Lebensversicherung und Krankenversicherung. Dies passt gut zum Ist-Zustand hinsichtlich bestehender flexibler Bonusprogramme: Hier werden in dieser Reihenfolge am häufigsten die betriebliche Altersvorsorge, Unfallversicherung und Mitarbeitertrainings genannt. Übrigens: In Deutschland haben bereits fast die Hälfte der Unternehmen Programme zur Gesundheitsförderung ihrer Mitarbeiter aufgelegt. 

Generell sind die Unternehmen der Studie zufolge zufrieden mit der Zielerreichung der Wahlprogramme. Fast zwei Drittel geben sogar an, ein positives Feedback ihrer Mitarbeiter auf die Auswahlmöglichkeit des individuellen Bonus erhalten zu haben. 

Übersetzt man die Ergebnisse der Studie auf unseren Pflegesektor, bewahrheitet sich die Devise „Geld ist nicht alles“. Es zeigt sich, dass nachhaltige Mitarbeiterbindung viel eher über den nicht-monetären Reiz gelingt: Indem Sie die Wünsche Ihrer Mitarbeiter nach Sicherheit (Altersvorsorge) und Selbstverwirklichung (berufliche Förderung) bedienen.